<<<1234567>>>
Sie sind auf Seite 2 von 40

Mitglieder- Info: Wiederaufnahme von Vereinssport im Rahmen der Corona-Pandemie

Liebe Mitglieder,

laut der zur Zeit gültigen Corona-Verordnung von Stadt und Land darf offiziell ab dem 27.05.2020 unter Einhaltung der gesundheitlichen, hygienischen und abstandsregelnden Vorgaben der Landesregierung und den zehn Leitplanken des DOSB wieder Vereinssport im Freien und der Halle angeboten werden.

Leider sind wir durch diese Vorgaben von dem Sport, wie wir ihn kennen und durchführten meilenweit entfernt. Die einzuhaltenden Regeln und Bestimmungen füllen mehrere Seiten, sind nicht immer logisch erklärbar, müssen aber konsequenteingehalten werden.

 

Was heisst das nun für Sie als Mitglied (vereinfachte, zusammengefasste Form):

• Ein Zutritt zu dem Trainingsort (Halle oder Hof) ist nur mit Mund-Nasenbedeckung unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes erlaubt

• Vor jedem Eintritt in die Halle/Trainingsplatz müssen die Hände unter Aufsicht/ durch den ÜL desinfiziert werden. Wenn barfuß trainiert wird, müssen auch die Füße desinfiziert werden

• Ebenso nach jeder Pause, Toilettenbesuch, Verlassen und wieder Eintreten in die Halle/Trainingsplatz

• Jeder TN muss sich in eine vorgegebene Anwesenheitsliste mit seinem eigenen Stift eintragen, die Gesundheitsfragen beantworten und den Desinfektions-Obulus* bezahlen. Die Liste wird wöchentlich an die Geschäftsstelle übergeben und muss dort vier Wochen aufbewahrt werden. Danach wird diese vernichtet

•Jeder TN kommt in Trainingsbekleidung, da die Umkleiden geschlossen bleiben müssen

•Zum Schuh-Wechsel und Ablage seiner persönlichen Sachen (Schlüssel, Handy, Getränk, etc.) bekommt jeder TN einen persönlichen Bereich (PB) zugewiesen unter Einhaltung der Abstandsregeln. Im PB darf die Mund-Nasenabdeckung abgenommen werden. Beim Verlassen ist diese wieder anzulegen

• Jeder TN bekommt einen Trainingsbereich mit mind. 2 m Abstand in alle Richtungen zugewiesen und darf diesen nur mitMund-Nasenbedeckung verlassen.•Sämtliche Trainingsformen, die zu einem Körperkontakt führen sind NICHT erlaubt. Keine Partnerübungen, kein Sichern, Helfen oder korrigieren am TN

•Der Zugang zum TVP-Trainingsgelände/Halle erfolgt über den Hofeingang. Der Haupteingang bleibt geschlossen

• Nach Beendigung des Trainings in der Halle ist diese über den hinteren Notausgang zu verlassen, damit eine Begegnung von Nachfolgegruppen ausgeschlossen ist

• Toiletten dürfen nur einzeln aufgesucht werden und nach dem Toilettengang sind die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren

• Die TN betreten erst kurz vor Trainingsbeginn unter Einhaltung der Abstandsregel die Trainingsstätte/Halle und verlassen diese unmittelbar nach dem Training. Begrüßungs- und Verabschiedungsrituale wie Umarmungen, Hände schütteln, etc. sind untersagt

• Nach dem Training muss die Halle ausreichend durchlüftet werden.

• Alle benutzten Geräte, Matten, Stühle, Hocker sind nach dem Training mit geeignetem Desinfektionsmittel (Wisch- bzw. Flächendesinfektionsmittel mind. 61% Alkohol) zu reinigen. Bei Stationstraining sind die Stationen nach jedem Wechsel zudesinfizieren.

• Nach dem Training muss der Übungsleiter ALLES, mit was die TN Kontakt hatten desinfizieren. Geräte,Türen, Griffe, Stühle, Hocker, Lichtschalter, Toiletten (Deckel, Klobrille), Waschbecken, Armaturen, Geländer, etc.

• Der ÜL wird vom Verein mit Hände- und Flächendesinfektion und den nötigen Unterlagen ausgestattet

• Den Anweisungen des ÜL sind Folge zu leisten. Bei nicht Einhalten der Anweisungen kann der TN vom Sportbetrieb ausgeschlossen werden.

 

Desinfektions-Obulus:

Um die Auflagen zu erfüllen müssen die ÜL und die Trainingsstätten mit geeignetem Desinfektionsmittel (mind. 61% Alkohol) ausgestattet werden. Dies verursacht enorme Kosten, welche der Verein nicht stemmen kann, sodass in der Sportausschusssitzung vom 22.05.2020 das Einführen einer Desinfektions-Umlage beschlossen wurde.TN die mit ihrer Gruppe 1 x wöchentlich trainieren zahlen 1,00 € pro teilnehmende Übungseinheit. TN, die mit ihrer Gruppe mehrmals wöchentlich trainieren zahlen eine Monatspauschale von 5,00 €.Der Obulus wird von den Übungsleitern eingesammelt und an die Geschäftsstelle weiter geleitet. Gerne nehmen wir auch Spenden zur Finanzierung der Desinfektionsmaßnahmen entgegen.

 

Mitgliedsbeitrag:

Der Mitgliedsbeitrag zahlen Sie für die Mitgliedschaft im Verein. Dies ist unabhängig von der Dienstleistung Sport, welche Sie in unserem Verein erhalten. Der Beitrag dient zum Unterhalt der Sportstätten, Versicherungsbeiträge, etc. Da es sich hier nicht um einen Dienstleistungsvertrag (wie z.B. im Fitnessstudio) handelt, kann die Mitgliedschaft auch nicht mit sofortiger Wirkung unter der Begründung, das keine Leistung/Training erbracht wird, gekündigt werden, sondern nur wie in der Beitragsordnung angegeben zum jeweils 31.12. jedes Jahres.

 

Ihre Trainingsgruppe:

Ob unter den angegeben Vorgaben ein Training ihrer Trainingsgruppe wie gehabt, oder in veränderter Form (z.B. Outdoor) angeboten wird, erfragen sie bitte bei ihren Übungsleitern. Die Kinder-Gruppen pausieren bis nach den Sommerferien.

Pirmasens, den 26.05.2020                                     Die Vorstandschaft

 

Aktuelle Information: Corona-Virus


Auf Grund der aktuellen Empfehlungen der Landesregierung und der Stadtverwaltung Pirmasens stellt der TV Pirmasens 1863 e.V. den Trainings- und Veranstaltungsbetrieb mit sofortiger Wirkung ein.

Im Interesse aller ist es sinnvoll, die Ansteckungsgefahr durch das Corona-Virus möglichst gering zu halten.

Über das weitere Vorgehen informieren wir Sie auf unserer Homepage unter
www.turnverein-pirmasens.de, über Facebook oder durch die Geschäftsstelle unter 06331-65905.

Die Geschäftsstelle des TV Pirmasens ist ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. In dringenden Fällen ist die Geschäftsstelle telefonisch/whattsapp unter 0152-32010974 zu erreichen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. 



Die Vorstandschaft

 

Jockelei 2020

Fasching 2020 beim TVP

08.02.20    20.11 Uhr Große Prunksitzung, Eintritt: 12,00 €

15.02.20    14.30 Uhr Kinderfasching, Eintritt: ab 2,00 € (nur Tageskasse)

20.02.20    20.11 Uhr Weibersitzung, Eintritt: 9,00 €

22.02.20    20.11 Uhr Gaudi-Party, Eintritt: 12,00 €

Vorreservierungen ab sofort per Mail unter  info@turnverein-pirmasens.de oder telefonisch unter 06331-65905 und 0152-32010974

Der Vorverkaufbeginnt ab 27.01.20 jeweils montags bis mittwochs von 17.00 - 19.00 Uhr, dann ist auch die Abholung der reservierten Karten möglich.

 

Gerätturnen männlich: Erfolgreiche Deutsche Mehrkampfmeisterschaften

Eine Bronzemedaille sowie vier weitere Top 10 Platzierungen konnten die Stützpunktturner des Westpfalz-Turngaus von den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften aus Eutin mitnehmen.

Am 21./22. September fanden die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (DMKM) in Eutin (Schleswig-Holstein) statt. Mit insgesamt neun qualifizierten Turnern reisten die Stützpunktturner des Westpfalz-Turngaus in das weit entfernte Eutin. Neben den drei Stammvereinen TV Hauenstein, TV Dahn und TV Pirmasens trainieren derzeit noch weitere Turner des TV Lemberg sowie des TuS Winzeln im Stützpunkt.

Nach der langen Anreise von über neun Stunden konnte, nach dem gemeinsamen Abendessen im Brauhaus, die Übernachtungsstätte (ein Schulsaal in der Berufsschule in Eutin) bezogen werden. Bei den DMKM ist es üblich, dass die Athleten gemeinsam in einer Schule übernachten.

Noah Breiner (TV Lemberg), Silvian Teubert (TV Pirmasens), Julian Burkhart (TV Dahn) und Moritz Schumacher (TV Hauenstein) starteten sonntags bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in ihren Altersklassen im Deutschen Sechskampf, ein Mixwettkampf aus drei Disziplinen Gerätturnen (Boden, Barren, Reck) sowie drei Disziplinen Leichtathletik (Sprint, Kugelstoßen, Weitsprung).

Anton Wilhelm (TV Pirmasens), Felix Klein (TV Lemberg), Carsten Burkhart (TV Dahn) und Dominik Scherer (TV Lemberg) traten hingegen bereits samstags in ihren Altersklassen im deutschen Achtkampf an. Zu den schon genannten Turn- und Leichtathletikdisziplinen kamen im Gerätturnen der Sprung sowie in der Leichtathletik noch der Schleuderballwurf hinzu. Marc Korb (TuS Winzeln), der ebenfalls samstags sein Wettkampf absolvierte, konnte in seiner Altersklasse noch im Deutschen Sechskampf starten.

Der erste Wettkampftag konnte in aller Ruhe begonnen werden. Das Einturnen für Marc, Anton, Felix, Carsten und Dominik wurde erst für den Mittag angesetzt, sodass der Wecker nicht all zu früh klingeln musste.
Aufgrund der zuvor bekannten Meldezahlen war klar, dass bei konstanten Leistungen in der Halle wie auch im Stadion gute Platzierungen möglich waren. Und genau das konnten alle fünf Turner am Samstag auch größtenteils zeigen. Kleine Fehler blieben dennoch nicht aus. Carsten strauchelte bei seinem Flugteil am Reck, Dominik beim Handstand am Barren. Doch dies brachte die zwei nicht aus ihrem Konzept. Auch im Stadion zeigten alle fünf, bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Bedingungen, gute bis sehr gute Leistungen.

Bei der Siegerehrung am Abend konnte dann ausgiebig gefeiert werden. Dominik Scherer sicherte sich mit 88,706 Punkten den dritten Platz und konnte seine Medaillensammlung erweitern. Ein kleiner Wermutstropfen war dennoch sein kleiner Fehler am Barren, der ihn letztlich den zweiten Platz und somit den Vizemeistertitel kostete. Dennoch konnte er, aufgrund seines Trainingsrückstandes, sehr zufrieden mit seinem dritten Platz sein.
Stolz und zufrieden können auch Carsten Burkhart mit Platz 4, Felix Klein mit Platz 5, Anton Wilhelm mit Platz 6 und Marc Korb mit Platz 9 sein.

Der Sonntag selbst begann nicht ganz so entspannt wie der Tag zuvor, denn schon um 6 Uhr klingelte der Wecker. Das Einturnen für Silvian, Julian und Moritz war bereits für 8 Uhr angesetzt. Noah begann bei seinen ersten Deutschen Mehrkampfmeisterschaften als einziger Stützpunktturner mit den leichtathletischen Disziplinen früh morgens im Stadion und wechselte nach Sprint, Kugelstoßen und Weitsprung in die Gerätturnhalle. Dass sich die Jungs nicht nur privat, sondern auch in der Halle gut verstehen, zeigte sich, als Moritz merkte, dass er zu Hause ein Reckriemchen vergessen hatte. Julian zögerte nicht lange und half ihm mit seinem Satz Riemchen für den Wettkampf aus. Ohne Stürze und ohne größere Fehler kamen alle vier Turner durch den Wettkampf. Noah hatte am letzten Gerät seines Wettkampfes mit einer stärker werdenden Sehnenreizung im Fuß zu kämpfen. An ein Einturnen am Boden war überhaupt nicht zu denken. Mit seinem Trainer entschied er sich, die Bodenübung ohne vorheriges Einturnen zu zeigen, was letztlich auch die richtige Entscheidung war.

In der Endabrechnung belegten Moritz Platz 14, Julian Platz 18, Silvian Platz 23 und Noah Platz 24.

Der enorme Trainingsaufwand, mit bis zu viermal Training pro Woche, sowie die weite Anreise haben sich für alle gelohnt! Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Fit&Dance

dance

 

 

 

<<<1234567>>>
Sie sind auf Seite 2 von 40

Kurse beim TVP

      01.01.2018 - 31.12.2020 • Zumba
      24.09.2020 - 31.03.2021 • Enorm im Form -Winterfitness mit Andrea
Derzeit keine Termine hinterlegt, bitte fragen Sie an.